Kategorien
Nicht kategorisiert

F&A

Die Idee

Der DigAMus-Award zeichnet besonders gelungene digitale Angebote an Museen im deutschsprachigen Raum aus. Wir vergeben die Preise für Angebote, die sich an Besuchende von Museen und anderen GLAM-Institutionen richten und dabei digitale oder aber hybride (digital & analog) Vermittlungstools verwenden. 

Welche Angebote können eingereicht werden? 

Eingereicht werden können all jene Angebote, die sich an Besuchende (virtuell oder analog) von Museen und anderen GLAM-Institutionen (Galleries, Libraries, Archives, Museums) richten und dabei digitale oder aber hybride (digital & analog) Vermittlungstools verwenden. Hierunter fallen z.B. Social Media Kampagnen, aber auch Apps, Webseiten oder virtuelle Rundgänge (siehe auch Kategorien). Wir freuen uns über alle Einreichungen – zum Beispiel auch aus Österreich und der Schweiz.

Die Projekte müssen nicht zwingend aus dem Jahr 2021 sein, sollten aber eine gewisse Aktualität aufweisen.

Kann ich mich als Nutzer*in bewerben oder muss ich das Angebot selbst umgesetzt haben?

Digitale/hybride Museumsangebot können von Nutzer*innen als auch von den jeweiligen Entwickler*innen eingereicht werden. Hast Du das Angebot selbst entwickelt? Umso besser, dann erzähl uns mehr dazu bei der Einreichung. 

Welche Kategorien gibt es? 

Der DigAMus-Award wird in den folgenden Kategorien verliehen: 

  1. Apps & Games
  1. Hybrides Angebot (online und offline werden verknüpft)
  1. Webseite oder Online-Ausstellung
  1. Social Media Aktionen
  1. Podcasts

Darüber hinaus wird der DigAMus-Award in zwei Sonderpreis-Kategorien verliehen: 

  1. Kleines Budget
  1. Inklusion & Integration

Und dann gibt es noch den Publikumspreis. Nach Ende der Einreichungsfrist entscheiden die Nutzer*innen, welches Angebot sie am besten finden. Das Voting hierfür startet am 24. September. 

Wie reiche ich ein digitales / hybrides Museumsangebot ein? 

Du hast ein tolles digitales oder hybrides Museumsangebot entwickelt? Du bist begeistert von einem digitalen / hybriden Museumsangebot, dass Du gerade erst getestet hast? Perfekt! Damit ist der erste Schritt schon getan. Jetzt musst Du uns nur noch davon erzählen. Hier findest Du unser Einreichungsformular. 

Erzähle uns ein bisschen über das Angebot. Vielleicht hast Du einen Link und kannst uns erklären, was Dich daran begeistert hat. Klicke dann an, in welche Kategorie Du das Angebot einordnen würdest (ist es z.B. ein Video oder eine Webseite). Das ist wichtig für uns, weil wir alle Einreichungen in Wikidata übertragen. Danach wählst Du aus, in welcher Kategorie und für welchen Sonderpreis Du das Angebot nominieren möchtest. Und dann hast Du es fast geschafft. Solltest Du das Angebot selbst entwickelt haben, dann freuen wir uns, wenn Du uns noch mehr Informationen geben könntest (siehe Formular). 

Einreichungsfrist ist der 17. September. Danach wird aus allen Einreichungen eine Shortlist erstellt, aus der dann die Jury die Preisträger auswählt. Zeitgleich startet die Wahl für den Publikumspreis. 

Du bist unsicher, ob das Angebot passt? Lass Dich inspirieren und schau Dir die Einreichungen vom letzten Jahr an. 

Wer entscheidet? 

Aus allen Einreichungen, die bis zum 17. September bei uns eintrudeln erstellt das DigAMus-Award Team eine Shortlist. Aus der wiederum wählt dann die Jury die Preisträger für den DigAMus-Award 2021. 

Für die Auswahl der Einreichungen richten wir uns an festgelegten Kriterien: 

  • Inklusion
  • Teilhabe
  • Erlebnis
  • Technik
  • Vermittlung 
  • Nachhaltigkeit

Weitere Informationen zu den Kriterien findest Du hier

Auch die Jury richtet sich nach diesen Kriterien. Außerdem arbeiten sie mit einem vom DigAMus-Award Team ausgearbeiteten Punktesystem und es wird eine Jury-Sitzung geben, bei der alle Angebote von der Shortlist diskutiert werden.  

Und schließlich entscheidet ihr – die Nutzer*innen – im Publikumsvoting, wer euer Favorit ist. 

Wann wird der DigAMus-Award verliehen? 

Der DigAMus-Award wird in diesem Jahr am 15. Oktober verliehen. Wie im letzten Jahr arbeiten wir hier mit dem Team des Münchner Science and Fiction Festival zusammen, das vom 16. bis 17. Oktober in München stattfinden wird. Die Verleihung wir dagegen virtuell im Mozilla Hub des Festivals stattfinden. Wer wissen möchte, wie das aussieht findet hier das Video von der Verleihung 2020. 

Was erhalten die Preisträger?

Die Preisträger erhalten eine gedruckte Figur des DigAMus-Award (soweit wir auch in diesem Jahr wieder einen Sponsor finden) und eine Urkunde. Auch alle Angebote auf der Shortliste erhalten eine Urkunde. Da es sich beim DigAMus-Award um ein ehrenamtliches Projekt handelt, können wir leider keine Preisgelder verleihen.

8 Antworten auf „F&A“

Guten Tag

Über einen Hinweis habe ich heute von Ihrem Preis erfahren – und musste mit Schrecken feststellen, dass die Eingabefrist ganz frisch abgelaufen ist.
Wir haben ein tolles digitales Projekt, für das wir gerne etwas Sichtbarkeit erzeugen würden. Es handelt sich dabei um einen KI-basierten Audioguide, der auf verschiedenen Sprachen verfügbar ist.
Er ist mit dem Handy aufrufbar unter: doppio.allerheiligen.ch
Wäre es möglich, das Projekt noch in die diesjährige Auswahl aufzunehmen? Sofern möglich, würden wir eine Nachtschicht einlegen und Ihnen das Dossier bis morgen zukommen lassen.
Wir würden uns sehr freuen!

Mit herzlichem Gruss

Julian Denzler

Leider können wir nach dem Einsendeschluss keine Einreichungen mehr zulassen, sonst schaffen wir es nicht, die Shortlist zu erstellen, was wiederum die Vorlage für die Jury-Entscheidung ist. Aber nächstes Jahr können Sie dann gerne das Projekt nochmal einreichen, wenn Sie mögen. Wir gehen doch sehr davon aus, dass wir auch im nächsten Jahr wieder einen DigAMus Award ausloben werden.

Ich möchte das Jugendstilforum Bad Nauheim wählen. Dies habe ich nicht in der aufgeführten Liste gefunden. Bitte geben Sie meine Stimme dem Jugendstilforum Bad Nauheim. Sonja Rohde, Vorsitzende des Senioren Club Bad Nauheim e.V. mit 111 Mitgliedern!!! Danke

Ich wähle das Jugendstilforum Bad Nauheim. Auf der Liste habe ich es nicht gefunden. Bitte die Stimme notieren!

Ich finde Ihre Auflistung unvollständig und bitte auch das Jugendstilforum Bad Nauheim für Besucher sichtbar zu machen. Das ist ein MANGEL!

Hallo Frau Rohde, bitte scrollen Sie die Liste einmal durch. Das Jugendstilforum ist mit drauf!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.