Linking Viennese Art through Artificial Intelligence

Kurze Beschreibung

KI-basierte Online-Platform, um KI-unterstützt ähnliche Werke aus drei Wiener Sammlungen finden und in eigenen Präsentationen zusammenstellen zu können

Lange Beschreibung

LiviaAI ist ein Pilotprojekt, das in Zusammenarbeit mit drei prominenten Museen Wiens – dem Belvedere, dem Wien Museum und dem Museum für Angewandte Kunst (MAK) – KI-basierte Methoden zur sammlungsübergreifenden Verknüpfung und Analyse entwickelt. Alle drei Museen verfügen über Bestände aus ähnlichen Epochen Wiener Geschichte, ihre Online-Sammlungen sind jedoch noch nie digital verknüpft worden. Dadurch ist die Kontextualisierung und der Vergleich von Objekten zwischen den Institutionen äußerst schwierig.
Ziel war es, ein KI-Modell zu entwickeln, das Muster, Verbindungen und Assoziationen zwischen digitalisierten Objekten in verschiedenen Museen identifiziert, und einen Anwendungsprototyp zu entwerfen, der demonstriert, wie diese Verbindungen neue Wege für die digitale Auseinandersetzung mit den Wiener Museumssammlungen eröffnen und dadurch mehr über das kulturelle Erbe Wiens erfahren können. Der Prototyp soll sowohl als Showcase für die Präsentation der Ergebnisse des Projekts, als auch als konzeptionelle Designstudie für das spielerische Durchstöbern von Kunst online dienen.

Link zum Projekt

https://livia.ait.ac.at/ (prototype); https://livia-ai.github.io/ (Projekt-Homepage)